Mit Israel-Fahne auf die Fanmeile: Bespuckt, bedroht und beschimpft

Der Tagesspiegel berichtet von einem Besuch der #Fanmeile in #Berlin mit einer Israelflagge u.a.:
„Man könnte jetzt noch etwas bleiben. Wäre da nicht die Gruppe junger Männer, die herüber starren.

Rund 15 sind es, sie sprechen arabisch untereinander. Dann kommen sie und bauen sich im Halbkreis auf. Ein durchtrainierter Mann mit stechend blauen Augen scheint der Anführer zu sein. Er spricht sehr aggressiv. „Was wollt ihr hier, ihr Hurensöhne?“, fragt er. Man solle bloß schnell verschwinden. Ein anderer beginnt zu rempeln, setzt einen harten Stoß in den Rücken.

Dann spucken sie. Von allen Seiten. Auf die Flagge, auf die Kleidung, mehrfach ins Gesicht. Keiner der Umstehenden schreitet ein.“

Aber Berlin ist ja soooo tolerant und #bunt und weltoffen.
Der #Antisemitismus nicht aus der rechten, sondern der linken Ecke (wie der Text auch zeigt) und der (Nachfahren der) Einwanderer wächst stetig.

Schreibe einen Kommentar

Shares
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com