Geringe Attraktivitaet einer Frau fuehrte zur Strafschaerfung

Das OLG: „Soweit das Landgericht strafschärfend wertet, dass es sich bei den Tatopfern um Frauen handelt, die gegenüber anderen Kolleginnen, die der Angeklagte nur mit „anzüglichen Bemerkungen“ verbal „belästigt“ hatte, weniger „attraktiv“ waren, liegt ein weiterer ebenso grober wie evidenter Rechtsfehler vor.“

http://blog.burhoff.de/2017/08/44747/

#Bayern, #Bamberg, #Sexualstraftat, #Urteil, #Berufung, #Strafrecht, #Frauenrechte

Schreibe einen Kommentar

Shares
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com