Schlagwort: CDU

Neue Ueberpruefung von Fluechtlingen ist gescheitert

„Bis jetzt nicht identifizierte Täuscher werden einer Einladung zum freiwilligen Gespräch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht folgen“, zitiert das Blatt die Experten von Thomas de Maizière. Das angestrebte Ziel könne so nicht erreicht werden.“ https://www.berlinjournal.biz/ueberpruefung-fluechtlinge-gescheitert/ #Migranten, #Migration, #BAMF, #CDU, #Bundesregierung, #Asylbewerber, #Flüchtlinge

Der Koalitionsvertrag: Das plant Schwarz-Gelb für NRW | Aktuelle Nachrichten aus der Politik | WAZ.de

Ich sehe schon Ali, den sog. unbegleiteten minderjaehrigen Flüchtling aus Syrien, 15 Jahre alt, der eigentlich Mahmud heißt, 30 Jahre alt und aus Marokko ist, bis zum Ende der Schulpflicht neben Schantall (11) in der Schule sitzen. Das wird ein Spaß — für beide. „Schulpflicht für Flüchtlinge: Die Altersgrenze der Schulpflicht wird bei Flüchtlingen ohne Ausbildung auf 25 Jahre hochgeschraubt. Flüchtlingskinder sollen wieder in separaten Förderklassen unterrichtet werden“, so: https://www.waz.de/politik/landespolitik/koalitionsvertrag-vorgestellt-was-cdu-und-fdp-aendern-wollen-id210934465.html #NRW, #Koalition, #FDP, #CDU, #Migranten, #Schule, #Flüchtlinge, #Kinder, #Bildung, #Koalitionsvertrag

Frankfurter Rundschau – immer noch Sprachrohr der SPD?

Angesichts der von verschiedenen Kommentatoren unter meinem Facebook-Posting der Frankfurter Rundschau angezweifelten Behauptung, dass es sich bei der Frankfurter Rundschau (#FR) noch immer um ein Medium handelt, bei dem die Feder der SPD zumindest über Umwege mitgestalten kann, habe ich mich zu diesem Beitrag genötigt gesehen. Die FR wird herausgegeben von der Frankfurter Rundschau GmbH. Deren Gesellschafter sind aktuell 1. der Frankfurter Societät GmbH (FSG) 55% 2. der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (FAZ) 35% 3. der Karl-Gerold-Stiftung 10% Zuvor gehörte die FR mehr als 10 Jahre lang zur DDVG, dem Medienunternehmen der SPD und wurde teilweise gemeinsam bis 2013 mit derDuMont Mediengruppe betrieben. Zuletzt, bis zum Verkauf der DDVG-Anteile in…

Continue reading

Tunesien hat es. Syrien nicht mehr. Deutschland gar nicht: Das Burkaverbot

Viele werden sich wundern, dies zu lesen. Aber ja, in Tunesien gibt es ein komplettes Burkaverbot. In Tunesien war bis zur Revolution im Jahre 2011 sämtliche weibliche Kopfbedeckung von Burka bis zum Kopftuch verboten. Nach der Revolution änderte sich dies, so dass nun nur noch die Burka und das Hijab verboten sind. In Syrien war es vor dem Jahre 2010 so, dass auch das Tragen des Hijab verboten war. Seitdem sich jedoch der Islam dort immer weiter ausgebreitet hat und noch ausbreitet (Flucht von Christen) ist nur noch das Tragen Ganzkörperschleiern in Universitäten untersagt und Lehrerinnen (vielleicht auch Lehrer) dürfen ein Niqab tragen. In Marokko ist sogar das Tragen eines…

Continue reading

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com