Schlagwort: Diebstahl

Hunderte Gemaelde und Skulpturen aus Museum der Stadt Dortmund verschwunden – „kein Massenphaenomen“… 

„Kurt Eichler spielte den Verlust von mehr als 600 Kunstwerken und den geschätzten Schaden in mindestens sechsstelliger Höhe herunter: „Es kann mal was wegkommen, aber das ist kein Massenphänomen.““

http://mobil.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Gemaelde-und-Skulpturen-Kunst-in-hoher-Zahl-aus-staedtischem-Besitz-verschwunden;art930,3289071

#Deutschland, #Absurdistan, #Diebstahl, #Dortmund

Massenmigration in Deutschland: Online-Handel, Auto- und Diaet-Industrie werden profitieren

Wir können es in vielen – auch den großen – Medien lesen: Die Deutschen haben Angst. Angst herauszugehen, weil sie befürchten, auf der Straße das Opfer einer Straftat zu werden, sei es durch Diebstahl, Raub, Körperverletzung oder einer Sexualstraftat. Die einen stellen diese Angst als völlig irrational dar. Die anderen verweisen auf die angestiegene Zahl von #Straftaten durch #Migranten, welche täglich in den meisten Medien, wenn auch teils chiffriert, indem das Aussehen entgegen der polizeilichen Pressemitteilungen nicht 1:1 überliefert wird oder auch Täterphantombilder in Graustufen abgedruckt werden, nachzulesen ist. Ob diese Angst begründet ist? Meiner Meinung nach, ja. Dafür spricht sowohl die polizeiliche #Kriminalstatistik, als auch die #Verurteilungsstatistik. Auf die Zahlen…

Continue reading

China schnappt US-Drohne, Trump reagiert, Handelsblatt kombiniert dies zur Fake News, RT bleibt ehrlich

Heute morgen erschauderte ich kurz am Frühstückstisch, als ich parallel zu meiner Partnerin einen Artikel über dasselbe Thema las, wir aber beide etwas unterschiedliche Versionen vorfanden.

Ich las in der Android-App von RT Deutsch einen Artikel über Trumps Twitter-Reaktion auf den möglichen Diebstahl einer US-Drohne durch China in internationalen Gewässern. Prompt erzählte ich meiner Freundin von dem, was ich sah, einschließlich dem Text, den Trump bei Twitter gepostet hat und welchen RT Deutsch einwandfrei übersetzt hat. (Dieser ist dem Bild unten links zu entnehmen.) 

Damit wollte ich meine Behauptung vom Vorabend untermauern, dass den News von RT mittlerweile eher zu glauben sei, als denen der üblichen „Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtet, dass …“-Medien.

Meine Freundin sagte, dass sie gerade ebenfalls etwas zu demselben Thema auf der Seite des Handelsblattes lese, die dortige Übersetzung aber ganz anders sei. (Der Text vom Handelsblatt befindet sich auf dem Bild unten rechts.)

Überzeugen Sie sich selbst! Sie werden sehen, dass das Handelsblatt den Originaltext verschweigt, um die völlig entstellte Übersetzung des Trump-Textes darstellen zu können. Die Intonation in dieser Übersetzung ist absolut hetzerisch und hat kaum noch etwas mit dem Originaltext zu tun.

Bilden Sie sich anschließend Ihre eigene Meinung, warum das Handelsblatt bewusst so übersetzt. (Eine fahrlässige Falschübersetzung kann absolut ausgeschlossen werden, da es sich bei den im Englischen verwendeten Wörtern um Anfängervokabular handelt.)

Ich hatte vor ein paar Jahren noch ein Jahresabo des Handelsblattes, habe diesem Medium zwischenzeitlich gefolgt, habe sogar einst einen Kurs bei einer Mitarbeiterin dieses Mediums belegt, werde aber in Zukunft dieses Medium völlig vermeiden.
Sie sollten letzteres genauso handhaben!

#Trump, #China, #FakeNews, #Handelsblatt, #RT, #RTDeutsch, #RussiaToday, #Propaganda, #Drohne, #Diebstahl, #Alcatel, #Gigaset, #Übersetzung, #Englisch, #Hetze, #USA, #Falschmeldung

Übergriffe bei Karneval der Kulturen in Berlin: Zahlreiche Ausländer und Einwandererkinder in Haft oder angezeigt

„Die sieben Männer, die jetzt in U-Haft sitzen, kommen aus Tunesien (3), Marokko (2), Libyen und Algerien. Diese sieben Täter wollten Geld und Mobiltelefone stehlen, sexuelle #Übergriffe werden ihnen nicht vorgeworfen.
Zu den sieben sexuell motivierten Taten gab es vier Festnahmen. Davon drei zu dem bereits am Sonntag bekannt gewordenen Fall der beiden belästigten Berlinerinnen. Hier sind die Tatverdächtigen, wie berichtet 14 (2 mal) und 17 Jahre alt. Alle sind in #Berlin geboren, haben einen türkischen bzw. libanesischen Migrationshintergrund. Zudem wurde laut Polizei ein 40-jähriger #Türke festgenommen, der einer 22-Jährigen am Waterloo-Ufer heftig an den Po gefasst haben soll.“ so
m.tagesspiegel.de/berlin/uebergriffe-beim-karneval-der-kulturen-zahl-der-antaenzer-deutlich-hoeher-als-bisher-bekannt/13603758.html

Wie man sieht, hat die Integration bei einigen sehr gut funktioniert…
Ich frage mich, wann – und ob – die Medien berichten, dass einige der Täter wieder einmal Asylbewerber sind…

3 Einbrüche in Magdeburg – Polizei sieht Täter – das war’s

Und man muss sich wieder fragen, warum die #Polizei #Magdeburg wieder einen auf frischer Tat betroffenen mumaßlichen Täter nicht festnehmen konnte… „Als eine Polizeistreife auf den Parkplatz des Einkaufsmarktes fuhr, flüchtete der vermutliche Täter auf einem Moped. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Moped als gestohlen gemeldet ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“ mz-web.de/mitteldeutschland/magdeburg/einbruchserie-mit-gullydeckel-drei-einbrueche-innerhalb-einer-stunde-in-magdeburg-24028166

Polizei Magdeburg scheitert wieder an zu Fuß flüchtendem Straftäter

Selbst mit einfachen Standardaufgaben und das trotz umfangreicher Ausrüstung – einschließlich Spürhunden und #Hubschrauber – ist die #Polizei hier in #Magdeburg immer wieder hoffnungslos mit der Verfolgung von Tätern überfordert. Wenn man dann – wie ich – auch noch erfahren hat, dass die vierte Tat des afghanischen „Flüchtlings“ der mittlerweile wegen 4 #Sexualstraftaten zu einer Haft von 8 Jahren verurteilt wurde, hätte verhindert werden können… Man ist und bleibt sich offenbar selbst überlassen, selbst dann wenn Täter zu Fuß flüchten. m.volksstimme.de/lokal/magdeburg/20160424/kriminalitaet-hubschrauber-verfolgt-autodieb

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com