Schlagwort: Köln

Wahlfolge: Erzbistum Koeln will Sachsen gegen Atommuell tauschen | ScienceFiles

„Vielleicht gibt der Erzbischof in seiner nächsten Predigt, in der er zur Nächstenliebe mahnt, eine Antwort auf diese Frage und eine Antwort auf die Frage, ob christlich-katholische Nächstenliebe nur Flüchtlinge oder auch AfD-Wähler oder Sachsen einschließt.“ https://sciencefiles.org/2017/09/25/wahlfolge-erzbistum-koln-will-sachsen-gegen-atommull-tauschen/ #AfD, #Köln, #Hass, #Gewalt, #Sachsen, #Atommüll, #Kirche, #Toleranz, #Hatespeech, #Hassrede

Prozess in Köln: 25-Jährige im Hansapark vergewaltigt? | Kölner Stadt-Anzeiger

Wenn inhaltsleer nur vom Namen der Zeugin gesprochen wird, wie mögen dann die Täter wohl heißen? http://mobil.ksta.de/koeln/vergewaltigung-im-koelner-hansapark-zeugin-dachte–sie-sei–im-falschen-film–26778498?originalReferrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F&dmcid=sm_fb #Vergewaltigung, #Köln, #Gewalt, #Übergriff…

Suedlaender vereitelt Gruppenvergewaltigung einer Frau durch Deutsche in Koeln

Koeln. Am fruehen Morgen des 01.04.2017 gegen 03.23 Uhr ist es einem Suedlaender gelungen in der Naehe des Domplatzes eine Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau, Melanie S. (21), durch deutsche Nazis zu verhindern. Die junge Frau war nach einer Feier auf dem Weg zum Bahnhof um nach Mönchengladbach zurückzufahren. Auf dem Weg dorthin wurde Sie von einer Gruppe von 4 Männern umringt, welche Sie am ganzen Körper anfassten, auch im Schritt, sie auf den Boden warfen und anschließend damit begonnen, sie gewaltsam auszuziehen. Nach eigenen Angaben soll das Opfer laut geschrien haben. Passanten seien dennoch weitergegangen. Ein trotz später Stunde geistesgegenwärtiger Passant, Mustafa K. (17, Asylbewerber aus Tunesien), der in seiner…

Continue reading

Mehr als ein Drittel der Silvester in Koeln kontrollierten sog. Nafris nicht identifizierbar!

Warum nicht nur Identifizierbare gezaehlt werden duerfen! Aus der Serie: Spitzenjournalismus bei den Nanny bzw. Mainstream-Medien. Gerade tauchte in meinem Newsfeed meines privaten Facebook-Profils eine Meldung von euronews, mit einem Link der mittlerweile auch missratenen „welt.de“, auf: Überschrift: „Doch kaum „Nafri“: Polizei in Köln hat in der Silvesternacht 17 Marokkaner und 13 Algerier kontrolliert.“ siehe hier http://de.euronews.com/2017/01/13/doch-kaum-nafri-polizei-in-koeln-hat-in-der-silvesternacht-17-marokkaner-und-13 Doch was ist daran falsch? Es müsste – wenn überhaupt – lauten: Doch kaum „Nafri“? Die Polizei konnte nur Identitäten von 17 Marokkanern und 13 Algeriern feststellen. Aber das ist noch nicht die Sensation! Denn: Die Hauptmeldung befindet sich erst in den Zeilen des Textes – und die Sensation findet man nur zwischen…

Continue reading

Neues aus den Unterklassen: Weihnachtlicher Ablasshandel

Neues aus den Unterklassen: Weihnachtlicher Ablasshandel 

In Köln lebt die Armut, wie in vielen Großstädten, noch sichtbarer auf den Straßen. Der Hobbyschreiner Sven Lüdecke baut dort in seiner Freizeit transportable Mini-Wohnboxen aus Sperrmüll: Zweieinhalb Meter lang, halb so breit und mit 1,60 Meter zu niedrig, um aufrecht darin zu stehen. Die Boxen, bestückt mit gesponserten Matratzen, verschenkt er an Bedürftige. Er trifft sie im Park oder am Bahnhof. Inspiriert hat ihn der New Yorker Innenarchitekt Gregory Kloehn, wie der Deutschlandfunk Ende November berichtete. Seit Jahren baut Kloehn ähnliche Miniatur-Häuschen für die Armen jenseits des Atlantiks.

Die Auflagen vom Kölner Bauamt dafür sind hoch. Der Brandschutz muss eingehalten werden und bei längerem Gebrauch eine Baugenehmigung her. Es gibt Befürchtungen, dass die Hütten „nicht ins Stadtbild passen“, so Lüdecke. Das Drama: Der Bedarf an solchen Boxen ohne Strom, Wasser und Klo ist riesig, …“ so:

deutsch.rt.com/inland/44499-neues-aus-unterklassen-weihnachtlicher-ablasshandel-armut-obdachlose/

#Armut,  #Obdachlosingkeit,  #Deutschland,  #Tafel,  #Tafeln,  #Hartz, #Köln

Sylvester Koeln – lt. Gutachter war Gewalt durch Migranten bekannt; Polizei schritt nicht ein

Egg hat als Gutachter mehr als 1000 Anzeigen zu den Kölner Übergriffen ausgewertet. Fast die Hälfte bezog sich auf sexuelle Übergriffe. Offenbar kam es in vielen Fällen zu keinem sonderlich sensiblen Umgang mit den Opfern, die nach Eggs Analyse zum überwiegenden Teil selbst Migrantinnen waren. – Quelle: mobil.rundschau-online.de/24969072 ©2016

rundschau-online.de/politik/koelner-silvesternacht-ausmass-schon-frueh-erkennbar–gutachten-setzt-jaeger-unter-druck-24969072

#Köln,  #Sylvester, #Frauenrechte,  #Übergriff, #Einwanderer,  #Flüchtlinge, #Migranten, #Gewalt

Köln Sex-Übergriffe in der Silvesternacht Prozess: Bewährungsstrafen für Algerier (26) und Iraker (21)

Ein mildes Urteil. Aber angesichts des Gesinnungswandels in der Justiz muss man eigentlich sagen: Immerhin gibt es ein Urteil. express.de/koeln/sex-uebergriffe-silvester-prozess–bewaehrungsstrafe—so-verhoehnt-hassan-t–die-opfer–24358150?originalReferrer= #Sylvester #Köln #Migranten #Einwanderer #Urteil

Verschweigepresse verschleiert Täterbeschreibung nach Raub zulasten einer Mutter in Köln

Laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Köln haben zwei Täter am 23.05. – mithilfe einer Drohung durch das Vorhalten eines Messers – eine Mutter (32) im Beisein ihrer beiden Kleinkinder am Nachmittag in Köln-Ehrenfeld beraubt. Sie konnte die Täter aber mit ihrem Pfefferspray/Tierabwehrspray nach Übergabe ihres Portemonnaies in die Flucht schlagen. Die Beschreibung eines der Täter: „Die Überfallene beschrieb den Täter, der sie festhielt, wie folgt: – 25 bis 30 Jahre alt – 170 cm groß – Sportlich schlank – Dunkle Haare und dunkle Augen – Iranischer Typ – Bekleidet mit blauer Regenjacke“ Die Beschreibung des anderen Täters: „- 30 bis 35 Jahre alt – 185 cm groß – Dunkle Haare, dunkle…

Continue reading

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com