Schlagwort: Medien

Ueber Medienkonsum von Kindern | Telepolis

Die zahlen sind erschreckend!

„Die Studie stellt fest, dass starker Medienkonsum, ein hoher BMI-Wert und Migrationshintergrund mit geringerer sportlicher Aktivität und weniger motorischen Fähigkeiten der Jugendlichen einhergehe. Mit dem Zusatz, dass eine eindeutige Kausalität „allerdings nicht nachweisbar“ sei.“, so:

https://www.heise.de/tp/features/Zehn-bis-Vierzehnjaehrige-Bis-zu-10-3-Stunden-pro-Tag-mit-Handy-Tablet-und-Co-3809986.html?seite=1

#Kinder, #BMI, #Medien, #Fernsehen #Migranten, #Smartphone, #Sucht, #Faulheit, #Bildung, #Einwanderer, #Österreich

Wer ist dieser Andreas L?
AndreasL

Hallo Besucher,

ich bin der Autor dieser Seite, die ich am 06.01.2016 ins Leben gerufen habe.
Die wesentlichen Punkte meines Lebenslaufes:
– 1988 in Düsseldorf geboren
– Abitur 2006
– Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann 2008 abgeschlossen
– erstes juristisches Staatsexamen 2013 abgelegt
– Referendariat seit 2014

Schon immer hatte ich sehr vielfältige Interessensgebiete, so dass ich etwa bis zu meinem 14. Lebensjahr mehr in der damaligen Encarta las, als in Büchern (außer Lexika), insbesondere um mir einen Überblick zu verschaffen.
Aber auch nach diesem Lebensalter ist mein Interesse an der Allgemeinbildung nicht gesunken, so dass ich stets u.a. Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Technik (mit Fokus auf meinen Hobbies Autos, Computer/Smartphones und Recht) verfolgt habe.
Seit meiner Volljährigkeit engagiere ich mich politisch oder auch sozial u.a. seit mehr als 3 Jahren im Bereich Menschenrechte, wobei ich ersteres Engagement durch meinen Austritt aus einer Partei Ende 2015 aufgekündigt habe.
Der Grund dafür war die aktuelle politische Lage in welche ich mein Heimatland Deutschland schlittern sehe, ohne dass insbesondere die Regierungsparteien helfend intervenieren würden. An vielen Ecken und Enden läuft die ‚Kontrolle‘ den Politikern erheblich „aus dem Ruder“, was aber durch eine geschickte Kombination aus Einflussnahme derer auf die Bevölkerung, insbesondere durch die öffentlich-rechtlichen oder auch parteinahen Medien – eben unter Druck und Beteiligung der Politiker, beispielsweise in den Rundfunkräten – kaschiert werden soll. Dies funktioniert leider auch recht gut, da viele Bürger zum einen keine Zeit und zum anderen aber auch keine Lust haben, sich mit einem Hinterfragen der ihnen vorgesetzten Nachrichten zu befassen.

Mein Schlüsselerlebnis, den Medien – gelinde gesagt – zu ‚misstrauen‘, hatte ich jedenfalls im Jahre 2009, als der Amoklauf von Winnenden vermeintlich angekündigt wurde und diverse Medien – mit der damals noch unbekannten „Guttenberg-Methode“ – diese Information einfach kopierten, ohne zu recherchieren und nachzudenken. Hier steht etwas dazu!

Deshalb schaffte ich nunmehr im Januar 2016 nach einem Plan, gereift im November 2015, diese Internetseite anstatt, wie bisher, durch politisches Engagement auf Probleme aufmerksam zu machen.
seit 01.2016
Ein Focus liegt auf dem Thema Asylpolitik, welche von der Regierung nicht einmal halbherzig durchdacht und angepackt wird.
Seit Jahren ertrinken zehntausende Menschen im Mittelmeer, weil sie sich mit einem Seelenverkäufer auf den gefährlichen Weg in eine vermeintlich bessere Lebenssituation machen, wobei sich die europäische Politik regungslos verhält, was fürchterlich ist.
Auch der Anstrom der Einwanderer über Land ist nahezu ungebrochen, die Aufnahme ist problematisch, die Unterbringung jener vielfach menschenunwürdig, die medizinische Versorgung unterirdisch und kompliziert und an die Bekämpfung der Fluchtursachen, welche schwierig zu bekämpfen sind, wagt man sich am Besten gar nicht.
Leider steigt mit der Zahl der Migranten auch die Zahl der Verbrechen. Aufgrund des großen Einflusses der Politik auf die Medien (s.o.) ist jedoch eine objektive Berichterstattung nur sehr eingeschränkt möglich und Probleme werden schon seit Jahren entgegen der Kriminalstatistiken des Bundeskriminalamtes klein- bzw. zerredet.
Mit dieser Seite möchte ich einen gewissen Ausgleich schaffen.

Ich hoffe Dir/Ihnen gefallen meine Beiträge und Du schaust/Sie schauen häufiger, eventuell auch bei facebook als Fan vorbei!

Schönen Gruß

Dein Andreas L.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com