Schlagwort: Totschlag

Behoerden weigerten sich, Murat A. (24) abzuschieben – dann vergewaltigte er eine 40-Jaehrige fast zu Tode | Freie Zeiten

Der Täter, dessen Eltern türkischen Migrationshintergrund haben, wurde in Deutschland geboren. Interessant ist auch: Im März 2014 erhielt er eine Freiheitsstrafe (wegen anderer Taten) von 5 Jahren und 6 Monaten, wurde aber schon im März 2016 entlassen… also nach 2 Jahren. Kurz danach beging er die grauenvolle Gewalttat. Ja, das ist ist sie, die deutsche „volle Härte des Rechtsstaats“. Zum Artikel: http://www.freiezeiten.net/behorden-weigerten-sich-murat-24-abzuschieben-dann-vergewaltigte-er-eine-frau-fast-zu-tode Man mag sich überdies fragen, warum denn für das Gericht kein versuchter #Mord in Frage gekommen ist…  Nebenbei: Kontaktbörsen im Internet werden aufblühen, weil insbesondere die Frauen immer weniger auf der Straße sein und dort angesprochen werden können, da die Zahl der Traumatisierten wegen der inflationären Entwicklung der…

Continue reading

Sind wir zum Abschlachten freigegeben?

Loecher im Recht – hier wahrscheinlich die auf Ewig ungeregelte Wahlfeststellung (entweder Strafvereitelung oder Totschlag?) – machen es möglich. Reaktionen vom Gesetzgeber werden nicht folgen. Ein paar (zehn/hundert-tausend) müssen immer für das große Ganze sterben, so wohl deren Ideologie… – leider „Für Jungeinwanderer, die Deutschland und die Deutschen verachten und die milden Strafen einer zahnlosen Kuscheljustiz verlachen, ist die Urteilsverkündung eine Stunde des Triumphs: Wenn sie nur zusammenhalten, schweigen, lügen und nicht mit den deutschen Behörden kooperieren, können sie die verhaßten Deutschen sogar straflos ermorden.“ so: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/zum-abschlachten-freigegeben/ #Gewalt, #Migranten, #Bonn, #Flüchtlinge, #Mord, #Totschlag, #Wahlfeststellung, #Absurdistan, #Armutszeugnis, #Justiz, #Recht, #Unrecht, #NiklasP

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com