Schlagwort: Türke

Behoerden weigerten sich, Murat A. (24) abzuschieben – dann vergewaltigte er eine 40-Jaehrige fast zu Tode | Freie Zeiten

Der Täter, dessen Eltern türkischen Migrationshintergrund haben, wurde in Deutschland geboren. Interessant ist auch: Im März 2014 erhielt er eine Freiheitsstrafe (wegen anderer Taten) von 5 Jahren und 6 Monaten, wurde aber schon im März 2016 entlassen… also nach 2 Jahren. Kurz danach beging er die grauenvolle Gewalttat. Ja, das ist ist sie, die deutsche „volle Härte des Rechtsstaats“. Zum Artikel: http://www.freiezeiten.net/behorden-weigerten-sich-murat-24-abzuschieben-dann-vergewaltigte-er-eine-frau-fast-zu-tode Man mag sich überdies fragen, warum denn für das Gericht kein versuchter #Mord in Frage gekommen ist…  Nebenbei: Kontaktbörsen im Internet werden aufblühen, weil insbesondere die Frauen immer weniger auf der Straße sein und dort angesprochen werden können, da die Zahl der Traumatisierten wegen der inflationären Entwicklung der…

Continue reading

Von einem Tuerken erzwunger Sex mit Gewalt straflos, waehrend das ‚Opfer‘ es als Vergewaltigung erlebte

Auf eine Hypothese des Opfers wird der Freispruch gestützt… „Doch die entscheidende Frage für den Ausgang des Strafprozesses war an die Zeugin, das Opfer, gerichtet: „Könnte es sein, dass der Angeklagte dachte, Sie seien einverstanden?“ Das könnte sein, ließ die Zeugin das Gericht wissen. Sie könne nicht beurteilen, ob er mit der Mentalität des türkischen Kulturkreises das Geschehen, das sie als Vergewaltigung erlebte, vielleicht für wilden Sex gehalten hat. “ so, http://m.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Sex-mit-Gewalt-aber-keine-Vergewaltigung Ob man nun über Warnhinweise nachdenken muss? Ob es ein „Freifahrschein“ für Vergewaltigung durch Männer aus ‚ruppigen‘ Kulturen ist? Auch wenn die Frau schreit, dass sie den Sex nicht will, ist es doch ein Ja? Es könnte ja…

Continue reading

Freispruch im Amtsgericht – Sex mit Gewalt, aber keine Vergewaltigung

„Koennte es sein, dass der Angeklagte dachte, Sie seien einverstanden?“ Das koennte sein, ließ die Zeugin das Gericht wissen. Sie könne nicht beurteilen, ob er mit der Mentalität des türkischen Kulturkreises das Geschehen, das sie als Vergewaltigung erlebte, vielleicht für wilden Sex gehalten hat. Der Staatsanwalt räumte ein, dass der Freispruch ein „schwerer Schlag“ für die Geschädigte sein müsse. Andererseits sei eine Verurteilung nicht möglich, weil kein Vorsatz nachweisbar sei.“

http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Sex-mit-Gewalt-aber-keine-Vergewaltigung?site=desktop

#Vergewaltigung, #Gewalt, #Frauen, #Südländer, #Türke, #Opfer, #Sex, #Sexualstraftaten, #Drogen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com