Schlagwort: urteil

AGH Hamm: Wer staatsnah ist, kann nicht Anwalt sein

Es bleibt spannend. Beide gegenläufigen Entscheidungen sind noch nicht rechtskräftig: „Ein Angestelltenverhältnis im öffentlichen Dienst halten die Anwaltsrichter daher für mit der Tätigkeit eines Advokaten unvereinbar, wenn das Angestelltenverhältnis die Repräsentation einer staatlichen Stelle nach außen mit sich bringt.“ https://www.lto.de/recht/job-karriere/j/agh-hamm-66-16-zulassung-syndikus-anwalt-freie-advokatur-unabhaengigkeit-staatsnaehe/ #Syndikusrechtsanwalt, #Syndikus, #Recht, #Rechtsanwalt, #Anwalt, #Anwaltsgerichtshof, #Urteil, #Staatsdienst, #Behörde

Fundstueck: Asylbewerber aus Hattingen schlaegt Richter im Landgericht nieder

Ein interessanter Fall, der mir bislang entgangen war. http://www.lokalkompass.de/hattingen/leute/asylbewerber-aus-hattingen-schlaegt-vorsitzenden-richter-der-grossen-strafkammer-am-landgericht-nieder-urteilsverkuendung-eskalierte-d706998.html #Asylbewerber, #Urteil, #Gewalt, #Hattingen, #Richter, #Gestört, #Migranten, #Flüchtling

Arbeitgeber pleite: Arbeitnehmer muss erstrittenen Lohn zurueckzahlen!

Und da wundert sich die SPD, dass sie beider Bundestagswahl so viele Stimmen verloren hat und die Linke und die manch andere hinzugewonnen haben. http://www.thorsten-blaufelder.de/2017/09/arbeitgeber-arbeitnehmer-lohn/ #Recht, #Urteil, #BAG, #Bundesarbeitsgericht, #Insolvenz, #Pleite, #SPD, #sozialeGerechtigkeit

Geringe Attraktivitaet einer Frau fuehrte zur Strafschaerfung

Das OLG: „Soweit das Landgericht strafschärfend wertet, dass es sich bei den Tatopfern um Frauen handelt, die gegenüber anderen Kolleginnen, die der Angeklagte nur mit „anzüglichen Bemerkungen“ verbal „belästigt“ hatte, weniger „attraktiv“ waren, liegt ein weiterer ebenso grober wie evidenter Rechtsfehler vor.“

http://blog.burhoff.de/2017/08/44747/

#Bayern, #Bamberg, #Sexualstraftat, #Urteil, #Berufung, #Strafrecht, #Frauenrechte

Maedchen (17) kaempfte halbe Stunde, um Vergewaltigung zu verhindern – 50 Sozialstunden Strafe fuer Amadou S. (20) | Freie Zeiten

„Der Richter folgte jedoch dem Antrag der Verteidigung und verurteilte Amadou S. zu 50 Sozialstunden und drei Gesprächsterminen bei Pro Familia. „Wie diese Tat entstanden ist, soll in keiner Weise bagatellisiert werden“, sagte der Richter in seiner Urteilsbegründung. Es sei „ganz wichtig, dass so etwas nie wieder vorkommt.“ Amadou S. entschied sich vor Gericht, sich nicht bei seinem Opfer für die Tat zu entschuldigen.“ so: http://www.freiezeiten.net/maedchen-17-kaempft-halbe-stunde-lang-um-vergewaltigung-zu-verhindern-50-sozialstunde-strafe-fuer-amadou-s Als Jurist frage ich mich überdies, warum er nicht wegen versuchter Vergewaltigung verurteilt wurde… #Vergewaltigung, #Absurdistan, #Urteil, #Dievollehaertedesrechtsstaats, #Frauenrechte, #Gewalt,#Asylbewerber, #Migration, #Flüchtling, #Gambia, #Nötigung

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com