Status

„Es gibt keine andere Moeglichkeit“ – Syrische Fluechtlinge in der Tuerkei verkaufen eigene Organe — RT Deutsch
AndreasL

Ob die der #Türkei zugesagten Millarden jemals bei denen, die es benoetigen, ankommen?

Wohl nicht… Somit wird die Situation insbesondere für die wirklichen #Flüchtlinge, nämlich genau die, die zum großen Teil das Geld nicht für einen direkten Transfer nach Griechenland oder Italien haben, immer schlimmer… Grauenvoll. 🙁

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/46764-organhandel-tuerkei-syrien-israel/

#Migranten, #Türkei, #Refugees, #Organhandel, #Syrer, #Syrien, 

„Es gibt keine andere Moeglichkeit“ – Syrische Fluechtlinge in der Tuerkei verkaufen eigene Organe — RT Deutsch
AndreasL

Ob die der #Türkei zugesagten Millarden jemals bei denen, die es benoetigen, ankommen?

Wohl nicht… Somit wird die Situation insbesondere für die wirklichen #Flüchtlinge, nämlich genau die, die zum großen Teil das Geld nicht für einen direkten Transfer nach Griechenland oder Italien haben, immer schlimmer… Grauenvoll. 🙁

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/46764-organhandel-tuerkei-syrien-israel/

#Migranten, #Türkei, #Refugees, #Organhandel, #Syrer, #Syrien, 

Anwaltverein befuerwortet Kinderehen
AndreasL

… und immerhin weist die Presse kritisch darauf hin!

Hintergrundinfo:

Ehe ab 16 ist in der #BRD unter bestimmten Voraussetzungen (u.a. Genehmigung des Familiengerichts oder der Eltern des Minderjährigen) legal. Im Grunde ist dies auch eine Kinderehe.

„Kinderehen“ unter Migranten finden aber nicht selten schon mit #Mädchen im Alter unter 14 statt. Dies soll dem Schutz des Mädchens vor #Vergewaltigung durch andere (außer durch den Ehemann selbst) dienen, sowie der finanziellen Absicherung. Mit Liebe hat das nichts zu tun.

Mittlerweile wurden Ehen unter 16 in der BRD aber bereits mehrfach anerkannt.

Hauptgrund hinter vorgehaltener Hand ist nach meiner Auffassung für die Anerkennung in D der Gedanke, dass der Mann und nicht der Sozialstaat für die Kosten aufkommen soll.

Aber tatsächlich leben die hier auch von der Stütze…

https://www.bayernkurier.de/inland/22094-ehen-mit-kindern-werden-verboten/

Ehe unter 16 ist zu verbieten und solche Ehen aufzulösen!

Kinder müssen geschützt werden, auch wenn sie nicht wissen bzw. kulturell nicht verstehen können, dass sie geschützt werden müssen.

Ein Beitrag von mir zubeinem ähnlichen Thema: http://andreas-l.com/2016/asylpolitik/fluechtlinge-wollten-ihr-kind-auf-ebay-fuer-5000e-verkaufen/

#Recht, #Jura, #Anwaltverein, #Kinderehe, #Migranten, #Flüchtlinge, #Kindersex

Bewaehrungsstrafen nach schwerer Brandstiftung und 3 gefaehrlichen Koerperverletzungen fuer Tunesier
AndreasL

Der Artikel ist absolut lesenswert und verdeutlicht,  wie es aussieht,  wenn der sogenannte „Rechtsstaat“ „mit voller Härte“ zuschlägt, nachdem ein Asylbewerber u. a. eine Erstaufnahmeeinrichtung in Brand steckt!
Ein weiteres falsches und absurdes Urteil, das erneut die Vermutung eines „Ausländerrabattes“ nahelegt.

„Richterin Irmgard Seitz verurteilte beide Tunesier wegen schwerer Brandstiftung, versuchter Nötigung und gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen. Lassaad D. bekam dafür eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sieben Monaten. Mohamed O., der im Sinne des Gesetzes noch als Heranwachsender galt, wurde zudem wegen Bedrohung bestraft – unterm Strich ein Jahr und acht Monate Haft. In beiden Fällen wurden die Strafen zur Bewährung ausgesetzt.“

lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Bewaehrungsstrafen-nach-Feuer-in-Leipziger-Asylunterkunft

#Tunesier, #Migranten,  #Gewalt,  #Leipzig,  #Brandstiftung, #Körperverletzung, #Absurdistan,  #Flüchtlinge, #Brandstiftung, #Urteil

Die Stadt Marburg sponsort Islamisten
AndreasL

Was in Deutschland passiert,  ist für einen wachen Betrachter nicht mehr nachvollziehbar. 

Die Stadt und die Universität Marburg arbeiten mit Islamisten der Muslimbruderschaft zusammen.

Wie konnte es nur dazu kommen…

hessenschau.de/gesellschaft/feier-der-islamischen-gemeinde-sorgt-fuer-wirbel,marburg-muslimbruderschaft-100.html

#Marburg,  #Islamismus,  #Islamisten,  #Universität, #Muslimbruderschaft

Polizei verschweigt Verstümmelungen an ‚Fluechtling‘ durch ‚Fluechtling‘ in Pressemitteilung
AndreasL

philosophia-perennis.com/2016/10/12/news-fluechtlingsgewalt/

Wenn aus dem Abschneiden von Ohren, Augenliedern und Nasenflügeln und dem Stechen in die Augen eine „tätliche Auseinandersetzung“ wird, dann hat der eigene #Maulkorb der #Verschweigepresse – in diesem Fall der Pressestelle der #Polizei -wieder zugeschlagen.

#Polizei, #Absurdistan, #Flüchtlinge, #Einwanderer. #Gewalt, #victimblaming

Zahlreiche Sex-Attacken bei Stadtfest in Darmstadt – JUNGE FREIHEIT
AndreasL

„…  Übergriffe durch „Männer aus dem südasiatischen Raum“ geklagt.
„Dabei sollen die Täter in Kleingruppen vorgegangen, die Frauen umzingelt und unsittlich angefaßt haben“. Die Polizei konnte daraufhin drei tatverdächtige pakistanische Asylbewerber festnehmen“, so
jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/zahlreiche-sex-attacken-bei-stadtfest-in-darmstadt/

Es ist offensichtlich, dass sich „taharrush gamea“ nun leider auch bei pakistanischen Einwanderern herumgesprochen hat.
Die Hoffnung auf angemessene und gerechte Strafen für die Täter bleibt, auch wenn Gerichtsurteile nach sexuellen Übergriffen bisweilen teils sehr lasch oder aber auch sogar kurios sind, wie der hier beschriebene Fall.

Rapes, sexual assaults by migrants increase dramatically in Germany and Sweden
AndreasL

Auch in Australien ist der Anstieg der Gewalt in Deutschland und Schweden insbesondere gegenüber Frauen durch die jüngste Migrationswelle angekommen…

news.com.au/finance/economy/world-economy/cologne-is-every-day-europes-rape-epidemic/news-story/e2e618e17ad4400b5ed65045e65e141d

„On Monday, police in the Swedish city of Östersund advised women not to go outdoors alone following a string of public assaults and sex attacks in the past three weeks.

It comes after a poll conducted by Swedish newspaper Aftonbladet found nearly half of all women in the country are now scared to exercise alone at night.

According to the survey, 46 per cent of women aged over 16 felt either “very” or “somewhat” unsafe when they are alone in the dark, compared with 20 per cent of men.

Almost one third said if they were caught by sunset, that they would rather stay at a friend’s house than try to get home alone.“

Wer ist dieser Andreas L?
AndreasL

Hallo Besucher,

ich bin der Autor dieser Seite, die ich am 06.01.2016 ins Leben gerufen habe.
Die wesentlichen Punkte meines Lebenslaufes:
– 1988 in Düsseldorf geboren
– Abitur 2006
– Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann 2008 abgeschlossen
– erstes juristisches Staatsexamen 2013 abgelegt
– Referendariat seit 2014

Schon immer hatte ich sehr vielfältige Interessensgebiete, so dass ich etwa bis zu meinem 14. Lebensjahr mehr in der damaligen Encarta las, als in Büchern (außer Lexika), insbesondere um mir einen Überblick zu verschaffen.
Aber auch nach diesem Lebensalter ist mein Interesse an der Allgemeinbildung nicht gesunken, so dass ich stets u.a. Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Technik (mit Fokus auf meinen Hobbies Autos, Computer/Smartphones und Recht) verfolgt habe.
Seit meiner Volljährigkeit engagiere ich mich politisch oder auch sozial u.a. seit mehr als 3 Jahren im Bereich Menschenrechte, wobei ich ersteres Engagement durch meinen Austritt aus einer Partei Ende 2015 aufgekündigt habe.
Der Grund dafür war die aktuelle politische Lage in welche ich mein Heimatland Deutschland schlittern sehe, ohne dass insbesondere die Regierungsparteien helfend intervenieren würden. An vielen Ecken und Enden läuft die ‚Kontrolle‘ den Politikern erheblich „aus dem Ruder“, was aber durch eine geschickte Kombination aus Einflussnahme derer auf die Bevölkerung, insbesondere durch die öffentlich-rechtlichen oder auch parteinahen Medien – eben unter Druck und Beteiligung der Politiker, beispielsweise in den Rundfunkräten – kaschiert werden soll. Dies funktioniert leider auch recht gut, da viele Bürger zum einen keine Zeit und zum anderen aber auch keine Lust haben, sich mit einem Hinterfragen der ihnen vorgesetzten Nachrichten zu befassen.

Mein Schlüsselerlebnis, den Medien – gelinde gesagt – zu ‚misstrauen‘, hatte ich jedenfalls im Jahre 2009, als der Amoklauf von Winnenden vermeintlich angekündigt wurde und diverse Medien – mit der damals noch unbekannten „Guttenberg-Methode“ – diese Information einfach kopierten, ohne zu recherchieren und nachzudenken. Hier steht etwas dazu!

Deshalb schaffte ich nunmehr im Januar 2016 nach einem Plan, gereift im November 2015, diese Internetseite anstatt, wie bisher, durch politisches Engagement auf Probleme aufmerksam zu machen.
seit 01.2016
Ein Focus liegt auf dem Thema Asylpolitik, welche von der Regierung nicht einmal halbherzig durchdacht und angepackt wird.
Seit Jahren ertrinken zehntausende Menschen im Mittelmeer, weil sie sich mit einem Seelenverkäufer auf den gefährlichen Weg in eine vermeintlich bessere Lebenssituation machen, wobei sich die europäische Politik regungslos verhält, was fürchterlich ist.
Auch der Anstrom der Einwanderer über Land ist nahezu ungebrochen, die Aufnahme ist problematisch, die Unterbringung jener vielfach menschenunwürdig, die medizinische Versorgung unterirdisch und kompliziert und an die Bekämpfung der Fluchtursachen, welche schwierig zu bekämpfen sind, wagt man sich am Besten gar nicht.
Leider steigt mit der Zahl der Migranten auch die Zahl der Verbrechen. Aufgrund des großen Einflusses der Politik auf die Medien (s.o.) ist jedoch eine objektive Berichterstattung nur sehr eingeschränkt möglich und Probleme werden schon seit Jahren entgegen der Kriminalstatistiken des Bundeskriminalamtes klein- bzw. zerredet.
Mit dieser Seite möchte ich einen gewissen Ausgleich schaffen.

Ich hoffe Dir/Ihnen gefallen meine Beiträge und Du schaust/Sie schauen häufiger, eventuell auch bei facebook als Fan vorbei!

Schönen Gruß

Dein Andreas L.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com